/ onedot informiert

2x Rechtliche Info

Wichtig für alle Unternehmer

Interessant für jeden Händler

Wir bekamen einige Meldungen von unserem Partner Händlerbund, die über wichtige rechtliche Änderungen informieren, zugesendet und möchten diese an euch weiter­geben. Es geht einerseits um die kauf­rechtliche Mängelhaftung, die für viele eine Anpassung der AGBs bedeuten kann.

Weiter unten haben wir dann noch die nachstreitliche Informations­pflicht angesprochen, die bei Auseinandersetzungen mit Kunden wichtig werden kann.
Hier das Wichtigste für euch zusammengefasst:

Es geht hier um die Änderung im BGB, der ein Beschluss im Bundestag vorausging. Diese Änderung bringt mit sich, dass Händler ihre AGBs überprüfen und gegebenenfalls ergän­zen müssen. Die neuen Bestimmungen regeln inhaltlich den Rückgriff des Händlers auf den Hersteller/Lieferanten und die kaufrechtliche Haftung des Verkäufers neu. Die Händ­ler können künftig ihnen entstandene Kosten (z.B. für Aus- und Einbau) einfacher in der Lieferkette zurückgeben. Dadurch werden Kostenersatzforderungen von Seiten der Händler vereinfacht. Eine weitere Änderung besagt, dass der Händler bei Mängeln die Kosten für den Ein- und Ausbau trägt. Händlerbund bietet hierzu genauere Informationen.

Mehr Infos

Eine Änderung bezüglich der Informationspflichten im Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG): Wenn sich Unternehmer und Verbraucher im Streitfall nicht einigen können, muss der Unternehmer den Verbraucher informieren, welche Verbraucherschlichtungsstelle im vorliegenden Fall zuständig ist und ob er (Unternehmer) bereit ist, dort an einem Verfah­ren teilzunehmen oder nicht. (Der Unternehmer muss auch informieren, wenn er nicht dazu bereit ist.) Dies betrifft auch Onlinehändler im Falle einer schwer lösbaren Unstimmigkeit. Vorlagen für beide Fälle stellt Händlerbund hier bereit.

Quelle

rechtliches-onedot

Was gibt's sonst noch neues?
Zurück zur Übersicht.


News